Hui, jetzt ist es aber wirklich kalt geworden. Der Herbst ist da. Und genau zu dieser Jahreszeit, wenn in meinem Gemüsegarten hauptsächlich nur noch Wintergemüse wächst und alles etwas ruhiger geworden ist, bekomme ich immer richtig Lust meine Vorratskammer mit neuen Köstlichkeiten zu füllen. In diesem Jahr werde ich definitiv wieder einige Klassiker einkochen, aber ich werde auch ein paar neue Rezepte ausprobieren bzw. neu kreieren.

Meine Kürbis-Apfel-Marmelade hat sich als absoluten Knaller entpuppt und kommt mittlerweile in meiner Frühstücksbäckerei nahezu täglich zum Einsatz. Sie ist zu einem festen Bestandteil meiner Frühstückswaffeln geworden. Ich werde also von ihr noch in diesem Jahr sehr viele Gläser einkochen. Meine Zwetschgen-Marmelade mit Zimt war ebenfalls super lecker, sie kam vor allem in meiner Weihnachtsbäckerei zum Einsatz.

In diesem Jahr wollte ich wieder etwas neues ausprobieren. Eine Zwetschgen-Marmelade mit Schokolade. Und was soll ich sagen. Sie ist einfach der Knaller! Ich liebe die Kombination aus der Süße der Zwetschgen und dem herben Geschmack der Zartbitter-Schokolade. Dieser Geschmack auf einem Stück getoasteten und gebutterten Brioche oder einer frisch gebackenen Waffel ist einfach himmlisch. Doch ich kenne genügend Menschen in meinem Bekanntenkreis, die diese Marmelade einfach am Liebsten nur aus dem Glas löffeln würden. Probiert das Rezept einfach mal aus und genießt ein unvergessliches Frühstück. Alleine oder im Kreise deiner Liebsten.

Wow, now it’s getting really cold. The autumn is here. And exactly at this time of the year, when only winter vegetables are growing in my vegetable garden and everything has calmed down a bit, I always feel like filling my pantry with new delicacies. This year I will definitely be preserving some classics again, but I will also try and create a few new recipes.

My pumpkin and apple jam turned out to be an absolute hit and is now used almost every day in my breakfast bakery. It has become a staple of my breakfast waffles. So I will be making a lot of jars of her this year. My plum jam with cinnamon was also delicious, it was mainly used in my Christmas baking.

This year I wanted to try something new again. A plum jam with chocolate. And what should I say. She is simply amazing! I love the combination of the sweetness of the plums and the bitter taste of the dark chocolate. This taste is heavenly on a piece of toasted and buttered brioche or a freshly baked waffle. But I know enough people in my circle of acquaintances who would just love to spoon this jam out of the jar. Just try the recipe and enjoy an unforgettable breakfast. Alone or with your loved ones.

Wie einfach die Zubereitung ist, habe ich euch in einem kurzen Video festgehalten. Wenn euch das Video gefällt, dann würde ich mich sehr über ein Like von euch freuen.

I made a short video to show you how easy it is to prepare. If you like the video, I would be very happy about a like from you.

Zwetschgen-Schokolade-Marmelade

Gericht: Frühstück
Keyword: Konfitüre, Marmelade, Schokolalde, Zwetschgen
Autor: Evita

Materials

  • 1 kg Zwetschgen
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • 2 Reihen Zartbitter-Schokolade

Anleitungen

  • Zwetschgen waschen, entkernen und in einen großen Topf mit dem Gelierzucker geben.
  • Die Mischung umrühren und über Nacht stehen lassen.
  • Die Schokolade zu den Zwetschgen geben und beides auf sehr niedriger Stufe zum Schmelzen bringen.
  • Danach alles mit dem Zauberstab fein pürieren und die Marmelade nach der Anleitung des Gelierzuckers kochen.
  • Die fertig gekochte Marmelade in steril gekochte Gläser einfüllen und schnellstmöglich verschließen.
  • Die Gläser über Nacht abkühlen lassen und sie danach beschriften.