Kennt ihr diese Gerichte, von denen man einfach nie genug haben kann? Dieses Essen, von dem man bereits eine große Portion gegessen hat und dennoch mindestens einen weiteren Nachschlag haben möchte? Bei meinem Mann und mir gehört dieses Pilz-Rahm-Geschnetzelte definitiv dazu. Gerade wenn es draußen kälter wird, schmeckt uns dieses eher deftige Gericht unglaublich gut. Ich darf es ja gar nicht verraten, aber selbst wenn ich bereits unsere Teller in die Küche gestellt habe, nasche ich immer noch ein paar Gabeln aus der Pfanne.

Ja, klar. Man könnte sagen, Sahne gehört nicht zu den gesündesten Zutaten. Aber ganz ehrlich, was soll’s!?! Wir ernähren uns stets ausgewogen und ich verwende bei der Zubereitung unserer Gerichte immer nur frische Zutaten. Da macht so ein Sahne-Schmaus nicht viel aus. Wenn man ihn nicht täglich zubereitet. Und wir essen ja auch, für unser Seelenwohl.

Ein paar Anmerkungen zu meinem Rezept:
Bei meinem Rezept für „Pilz-Rahm Geschnetzeltes“ verwende ich einfache Champignons, ihr könnt jedoch bei den Pilzen gerne variieren. Ich verwende einfach immer nur die Zutaten, die ich entweder selbst anbaue oder unkompliziert einkaufen kann.
Wenn ihr die Pilze scharf angebraten habt, dann müsst ihr diese unbedingt mit Weißwein ablöschen und den Wein wieder einkochen lassen, bis ihr die Sahne aufgießt. Dieser Prozess gibt dem Pilz-Rahm-Gericht erst diese wunderbare Würze und lässt sie nicht einfach fad nach Sahne schmecken.
Wenn ich Reis koche, dann verwende ich in der Regel immer Naturreis. Wildreis schmeckt mir zu „wild“ und bei weißem Reis habe ich seltsamerweise immer das Gefühl, dass dieser „leer“ an Nährstoffen ist. Das ist vielleicht albern, aber gut, so ist es nun einmal. Ihr könnt selbstverständlich auch hier wählen, was euch am besten schmeckt. Wenn ihr Bedenken habt, dass Naturreis meist eine doppelt so lange Kochzeit hat, wie ein vorgekochter weißer Reis, und daher nie in eure Essensplanung passt, dann empfehle ich euch definitiv einen Reiskocher. Oder den Instant Pot, für den ich mich nach langen Recherchen entschieden habe. Der Instant Pot ist ein elektrischer Dampfdrucktopf, in dem man nicht nur Reis wunderbar zubereiten kann, sondern u.a. auch Fleisch. Ich liebe dieses Gerät und würde es nie wieder hergeben. In meinen Koch-Videos werdet ihr ihn sicherlich immer wieder zum Einsatz kommen sehen.

Übrigens, von dem Pilz-Rahm-Geschnetzeltem bereite ich immer eine große Menge zu. Zum einen, weil wir davon immer einen Nachschlag nehmen und zum anderen weil wir es auch immer gerne noch einmal aufgewärmt am nächsten Tag essen. Dann hat der Reis die Soße richtig aufgesaugt und schmeckt ganz schlonzig. Das übrig gebliebene Fleisch kann man wunderbar für andere Gerichte verwenden oder es portionsweise einfrieren. Ich verwende das zarte Fleisch immer gerne als Suppenbeilage. So kann ich das gefrorene Fleisch einfach in meine Brühe geben und es darin langsam auftauen lassen.

Da es sich bei diesem Gericht um eins meiner Lieblingsgerichte handelt, habe ich es euch beim letzten Kochen abgefilmt. Ich hoffe, ihr habt Freude an dem Video und dass es euch motiviert, es einmal nachzukochen. Wenn ja, dann gebt mir bitte ein LIKE, so dass ich auch weiterhin motiviert bin, Videos für euch zu drehen.

 

Cremig, würziges Pilz-Rahm-Geschnetzeltes

Gericht: Hauptgericht
Keyword: Lieblingsgericht, pilze, Reis, Reisgericht, Sahne
Autor: Evita

Materials

  • 2 kg Hähnchenschenkel
  • 500 g Pilze
  • 3 Stück Zwiebeln
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 400 ml Sahne
  • Butter
  • Weißwein (lieblich)
  • 2 Tassen Naturreis
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie

Anleitungen

  • Fleisch waschen und mit etwas Salz im Instant Pot zubereiten. 2kg Hähnchenschenkel benötigen ca. 10-20 Minuten.
  • Die Pilze säubern und in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen und grob klein schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Reichlich Butter in einer gusseisernen Pfanne schmelzen.
  • Pilze, Zwiebeln und Knoblauch portionsweise scharf anbraten.
  • Alles mit einem guten Schluck Weißwein ablöschen und einkochen lassen.
  • Mit Sahne aufgießen und bei geringer Hitze einkochen lassen.
  • Den Naturreis im Instant Pot zubereiten. Dafür 2 Tassen gewaschenen Reis mit 2 Tassen Wasser und etwas Salz 15 Minuten kochen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Fleisch von den Knochen lösen und in die Pfanne zum Pilz-Rahm geben.
  • Den Naturreis ebenfalls in die Pfanne portionieren und mit etwas Petersilie unterheben.
  • Das Reisgericht auf Tellern anrichten und, wenn vorhanden, mit ein paar angebratenen Pilzen und frischer Petersilie anrichten.