Ich liebe Morgenmäntel. Nach dem Aufstehen kuschel ich mich am Liebsten in einen schönen Morgenmantel und starte so gemütlich in den Tag. Da es in den letzten Tagen wieder etwas kalt geworden ist, wollte ich mir mal wieder etwas selbst gönnen und habe beschlossen, mir einen neuen Mantel zu nähen. Eine Jacke zum Einkuscheln, die ich aber auch den ganzen Tag über tragen kann, wenn ich möchte.

Bevor ich ein Original nähe, fertige ich in der Regel immer ein Testmodell aus einem günstigen Stoff an. So kann ich den Sitz und den voraussichtlichen Fall des fertigen Modells einschätzen. Hierfür habe ich mir einmal bei IKEA einen ungebleichten Bauwollstoff auf Vorrat gekauft. Ich kann ihn gerade für solche Arbeiten absolut empfehlen.

Der Mantel ist in etwa Knie lang, hat lange Arme und einen Schalkragen, so wie man ihn klassischerweise von Morgenmänteln oder Bademänteln kennt. Diesen Kragen liebe ich, weil ich ihn sowohl im Nacken hochstellen, als auch ihn in der Front komplett schließen kann. Wenn ich mich mal komplett einmümmeln möchte. An sich ist der Schnitt relativ simpel gehalten. Und somit perfekt für mein Projekt.

Passend zu einem neuem Nacht-Kleidchen, das ich mir vor Kurzem genäht habe, entschied ich mich für dieses Projekt für einen Mantelstoff mit leichtem Stand und weichem Griff in einem schönen, warmen Orange-Ton. Diesen hatte ich noch auf Vorrat und musste ihn nicht extra bestellen. Aktuell ist es sowieso sehr schwierig neue Materialien zu bestellen oder gar in einem Laden-Geschäft zu kaufen. Daher arbeite ich endlich meine vielen Stoff-Schätze ab, die ich über die letzten 20 Jahre angesammelt habe….

Und so entstand diese Schönheit. Einen passenden Gürtel hierfür wollte ich nicht nähen, da ich für Gürtel Leder oder anderen Nicht-Stoffe bevorzuge.

Ich habe mich jedoch dazu entschieden, meinen neuen Morgenmantel mit einigen applizierten Blüten etwas romantischer zu gestalten. Hierfür habe ich einzelne Spitzen-Blüten mit einem kleinen Zick-Zack-Stich meiner Nähmaschine auf den Rücken aufgenäht. So behält die Jacke ihren etwas robusten Charakter, trotz der romantischen Applikation.

 

 

Den Näh-Prozess habe ich im Übrigen in meiner Instagram-Story gepostet.
Falls du zukünftig an meinen Näh-Projekten Teil haben möchtest, dann folge uns am Besten auf Instagram.